Original Version PDF

 Studie mit Mess,- und Untersuchungsergebnissen über die Auswirkungen der Ganzkörpermassage mit der Sun Ancon Chi-Maschine, auf:

1. Das Gehirn

2. Das Nervensystem, 

3. und ihre Bedeutung für Vorbeugung und Behandlung des "Burnout Syndroms"                                                                                                         


1. Das Gehirn

Untersuchungen und Messungen des amerikanischen Gesundheits,- und Medizinwissenschaftlers R. Neil Voss, American Fork, UT., u.a. mit dem QXCI/SCIO Bio Meridian Computer, an über 1.000 Probanden, zeigten nach einer 10 minütigen Anwendung der Sun Ancon Chi-Maschine, folgende Veränderungen der Hirnströme:

A. Rückgang der Beta-Wellen, (d.h. Reduktion des Stresspegels in Gehirn und Körper),

B. Erhöhung der Alpha-Wellen (d.h. Entspannung der Körpersysteme),

C. Erhöhung der Theta- und Delta-Wellen (erforderlich für schnelles Einschlafen und Tiefschlaf).

 

Folgende Werte konnten im Einzelnen festgehalten werden(1):  

Werte der Wellenaktivität VOR Anwendung der Sun Ancon Chi-Maschine

    Werte NACH Anwendung 

 Beta-Wellen (Hoher Wert = Viel Stress)                                                                  66            55
 Alpha-Wellen (Niedrig = Entspannungsprobl.)                                                         20           25
 Theta-Wellen (Niedrig = Einschlafprobleme)                                                           25           41
 Delta-Wellen (Niedrig = Probleme m. Tiefschlaf)                                                      9           15
 Blutdruck vorher: 121/82   Blutdruck hinterher:100/80

 

Weitere Messungen nach dem Gebrauch des Sun Ancon Chi-Gerätes, zeigten positive Veränderungen von geschädigten Gehirnstromstrukturen. Es scheint, als lägen bei allen Menschen abnorme und deformierte Gehirnstromstrukturen aufgrund der Aufnahme von belasteter Nahrung und Umweltgiften, sowie durch tägliche Belastungen und negative Denkmuster, vor. Diese Abnormitäten wurden ebenfalls an über 1.000 Personen, deren Hirnströme R. Neil Voss mit Hilfe des QXCI-Geräts untersuchte und analysierte, festgestellt.

Auch hierfür die einzelnen Werte (Durchschnitt) in der Übersicht(1): 

 Werte der Gehirnströme VOR und NACH Anwendung der Sun Ancon Chi Maschine VORHER  NACHHER
 normale Gehirnstrukturen                                                                           12 45 (>40 = normaler Wert
 zerebrale Dysfunktionsmuster                                                                     24   1
 langsame Hirnstrom-Funktionsmuster                                                         56   5
 Amplitude des Hirnstrommuster                                                                   12   0
 epileptische Hirnstrommuster                                                                      13   0
 allgemeine asymmetrische Muster                                                               14   0
 Verletzungsprofilmuster                                                                               15   0
 bilateral synchronisierte Muster                                                                   17   0
 tiefenräumliche Symmetriemuster                                                               16   0
 Persönlichkeitsstörungsmuster                                                                  18   0
 ADD/HD-Muster                                                                                           40  10

2. Nervensystem

"Die Chi Maschine bringt unseren Körper dazu, vom Symphatikus, (Aktivierung des Organismus), auf den Parasymphatikus (Entspannung und Regeneration) umzuschalten.(1)

Unter Stress stehende Patienten, die vor Einsatz des Chi-Gerätes an den QXCI Bio Meridian-Computer angeschlossen wurden, wiesen die folgenden messbaren Symptome als spezifische Energiemuster auf:

~ Sympathische Überlastung

                  ~ Lumbalsympathisches Ungleichgewicht

            ~ Unbewältigter sympathischer Stress

           ~ Erschöpfungszustände des Gehirns

           ~ Verdeckte emotionale Anspannung

~ Sympathische Angstmuster

           ~ Ungleichgewicht des Nervus vagus

                   ~ Thorakal-sympathisches Ungleichgewicht

"Nach 10 min. Einsatz des Sun Ancon original Chi-Gerätes waren diese Muster verschwunden. Das bedeutet, dass das parasymphatische Nervensystem aktiviert wurde!"(1)

Symphatikus - Parasymphatikus und das "Burnout Syndrom"

Die Funktion des Symphatikus ist die Aktivierung und Leistungssteigerung des Organismus. Es versetzt den Körper in hohe Leistungsbereitschaft und ermöglicht außergewöhnliche Anstrengungen in Stresssituationen. Die Aktivierungen beziehen sich u.a. auf die Beschleunigung der Gehirnwellen, den erhöhten Tonus der Muskulatur, die Herztätigkeit, den Blutdruck, den Stoffwechsel, die Lungenfunktion sowie die Produktion von Stresshormonen. Laufen diese Körper/Geistfunktionen erstmal auf Hochtouren, aktivieren sich die Funktionen gegenseitig.

Das parasympathische Nervensystem dient als notwendige Bremse. Es entschleunigt und beruhigt die aktivierten Systeme und schenkt den o.g. Körper/Geistfunktionen Entspannung, Schlaf und Regeneration. Wenn auf Dauer zu viele Reize und Stress auslösende Faktoren zusammen kommen, das sympathische Nervensystem überaktiviert ist, kann es passieren, dass der Parasympathikus es nicht mehr schafft, die hochgefahrenen Aktivierungs-Systeme zu beruhigen, und abzubremsen.

Die sympathische Aktivität und der Organismus schalten nicht mehr ab. Entspannung, Erholung, Regeneration, und der Aufbau neuer Energien können nicht mehr stattfinden. "Dies kann zu chronischem Stress führen, einem "Burnout" der sympathischen Aktivität und des Organismus, einhergehend mit unangemessen hohen Cortisol-, Insulin-, Adrenalin-, Noradrenalinpegeln und anderen Stresshormonen. Dies führt zu einer Immunschwäche, die mit späteren Infektionen, Erkrankungen und psychiatrischen Komplikationen verbunden ist."(2)


 3. Vorbeugung und Behandlung des "Burnout" Syndroms mit der Sun Ancon Chi Maschine

Es ist folglich für die körperliche und mentale Erholung und Regeneration des Menschen unabdingbar, dass das parasympathische Nervensystem die sympathische Aktivität beruhigt. Durch Reizüberflutung und häufige Stresssituationen im modernen Alltag gelingt es dem Parasympathikus oft nicht, die hochgefahrenen Aktivierungssysteme zu beruhigen, um so Entspannung, Schlaf und Regeneration zu ermöglichen.

Objektiv und subjektiv hat es sich eindrucksvoll gezeigt, dass entsprechend dem uralten Heilwissen der TCM (traditionelle chinesische Medizin), nachgeahmt von der Sun Ancon original Chi Maschine, das Schwingen des Körpers in der Ur-Gestalt aller Bewegungen dem heutigen Menschen grundlegende und praktische Hilfe, für Entspannung, Schlaf und Regeneration schenkt.

Auf diese Weise kann einem "Burnout" vorgebeugt, die Behandlung einer bestehenden Erschöpfung wirkungsvoll unterstützt werden.

Dr. med. Werner Nawrocki, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren, schrieb schon im Oktober 2002: "Die original Chi Maschine entspannt, beruhigt das vegetative Nervensystem und ermöglicht so nachhaltigen Stressabbau".(3)

Zur Original Studie in Englisch bitte hier klicken.

Quellen: (1) R. Neil Voss, Researcher 405 West 330 South, American Fork, UT. 84003. (2) Fry, A., Draemer, W. (1997) Resistance Exercise Over training and overreaching. Sports Medicine, Feb: 23106-129. (3) "Wellness für Körper, Seele und Geist mit der original Chi Maschine", von Dr. med. Nawrocki; COmed Ausg. 10/2002